Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Abschlussveranstaltung Mentoring 2020

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Gender und Diversity

Bogenschießen oder Töpferkurs – so sieht normalerweise die Abschlussveranstaltung Mentoring 2020 aus. Doch in diesem Durchgang war alles anders. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde die Abschlussveranstaltung der Mentoring-Programme „first steps“ und „professional steps“ des Zentrum für Gender und Diversity (ZGD) online über BigBlueButton (BBB) in Form einer Webkonferenz durchgeführt.

Es erwartete die Teilnehmerinnen drei Challenges:  „Stadt, Land, Fluss“, „Activity“ und „Bilder“. Das Thema für alle war OTH Amberg-Weiden.  Zunächst konkurrierten alle sechs Teams in der Challenge „Stadt, Land, Fluss“. Gewonnen hatte das Tandem, welches die meisten Wörter in einer Minute für verschiedene Kategorien gefunden hat. Danach sollten die Teams erraten, was auf dem Whiteboard im BBB gezeichnet wurde. Das war das beliebte Spiel „Activity”. Als dritte Challenge hatten die Teilnehmerinnen Bilder zu erkennen, die mit der Hochschule verbunden sind. Zum Schluss gab es noch eine finale Challenge, in der nur die Gewinner der vorausgegangen 3 Challenges gegeneinander angetreten sind. Der Tag zeigte, dass man sich trotz Corona interaktiv und virtuell in einer angenehmen Atmosphäre unterhalten und austauschen kann.

Die Vorbereitung der Challenges fand federführend unter der Leitung von zwei studentischen Hilfskräften des ZGD, Christina Stollner und Yasmin Obermeyer, statt. Die beiden Moderatorinnen haben für alle Teilnehmerinnen einen gemeinsamen Raum im Tool BBB vorbereitet. Jedes Tandem Mentorin-Mentee hatte auch noch einen privaten Raum, denn das war notwendig, um sich mit seinem Tandempartner allein beraten und besprechen zu können. 

Nähere Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity sind hier oder direkt beim Zentrum für Zentrum für Gender und Diversity (genderbüro@oth-aw.de) erhältlich.

Nach oben