Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Auf Wiedersehen, OTH mind

| Blog

OTH mind sagt „Auf Wiedersehen“. Das Projekt endet, doch eigentlich geht nur der Name. Alles andere bleibt und ist zukünftig in erster Linie unter dem Dach von OTH Professional zu finden.

Lebenslanges Lernen, Öffnung der Hochschule, Kooperationen zwischen Bildungsinstitutionen und Wirtschaft. All das wollte die OTH Amberg-Weiden erreichen, als sie vor sechs Jahren das Projekt OTH mind ins Leben rief. In den zwei Förderphasen wurden Programme zur modularen Weiterbildung geschafften, die auch Beruflich Qualifizierten und Arbeitnehmer*innen den Zugang zu Hochschulbildung ermöglichten: Etwa das BeVorStudium, das allen Erstsemestern erlaubt Mathe- und Physikkenntnisse aufzufrischen oder nachzuholen. Oder auch die Ausbildung für Studienaussteiger*innen, die sich nach einem Studienabbruch, die an der Hochschule erbrachten Leistungen an eine Ausbildung anrechnen lassen können. Bei PrepareING können Studieninteressierte ein Jahr lang in alle Studiengänge hinein schnuppern und sich danach erst auf einen festlegen. Mit Kursen zu „Data Science“, „IT-Security“ und „Robotik“ hat das Projekt zukunftsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte geschaffen. Außerdem hat OTH mind mit Workshops und Vorbereitungskursen schon unzähligen aktuellen und werdenden Student*innen beim Studieren geholfen.

OTH mind hat in den letzten sechs Jahren einiges vorangetrieben und alles in einem Buch dokumentiert: im August erschien „Neue Impulse für die wissenschaftliche Weiterbildung in Ostbayern“ – der Abschlussband des Verbundprojekt OTH mind. Dort sind alle Ergebnisse des Projektes zusammengeschrieben.

Nun läuft die Förderung des Projekts aus, doch die Idee und die Programme bleiben an der OTH Amberg-Weiden bestehen – unter dem Dach von OTH Professional. Diese Abteilung der Hochschule hat sich dem Lebenslangen Lernen verschrieben und bietet neben verschiedenen Studienmodellen, auch berufsbegleitende Angebote an. OTH mind passt da perfekt hinein. Dort werden die Ideen und Inhalte weitergetragen, denen OTH mind den Weg geebnet hat. Jetzt heißt es diesen Weg auch in Zukunft zu beschreiten, weiterzugehen und Neues zu entdecken - im Gepäck dabei sind viele gute Erinnerungen.

Und so ist das Ende von OTH mind kein Abschied für Immer, sondern ein „Auf Wiedersehen“ bei OTH Professional.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Unterstützer*innen, Kooperationspartner*innen, Interessierte und unseren Verbundpartner OTH Regensburg.

Nach oben