Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf meiner dienstlichen Homepage.

Falls einzelne Schreibfehler zu beklagen sind, bitte ich um Entschuldigung: Leider gehen beim Editieren während der Eingabe immer wieder einzelne, schnell getippte Buchstaben verloren, so dass z.B.  aus „verwenden“ schnell mal „verenden“ wird. Ich hoffe auch, dass ich inzwischen nach der letzten Umstellung der OTH-Webseite nicht mehr funktionierenden Links gefunden und entfernt habe.

Die jeweils aktuellen Stundenpläne und später im Semester auch die Prüfungspläne finden Sie unter: www.oth-aw.de/studieren-und-leben/services/stundenplaene-pruefungsplaene/.

Da vielen Erstsemestern die Starthilfe mit vielen nützlichen Hinweisen unbekannt zu sein scheint, hier nochmal der Link zu den Informationen für Erstsemester. Empfehlenswert sind außerdem die Broschüre Rund ums Studium (Link zur Version 2018) und die auf der Homepage angegebenen Infos zur gesetzlichen Unfallversicherung und privater Haftpflichtversicherung

BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDEN AKTUELLEN HINWEIS:
Meine regelmäßige Sprechstunde ist Dienstags von 11:15-12:00 Uhr im Multimedialabor. Dienstags und Mittwochs erreichen Sie mich i.d.R. auch regelmäßig in der Zeit von ca. 9:00 bis 9:30 vor meinen Lehrveranstaltungen, Montags von ca. 7:30 bis 8:00.

QR (mit Link auf diese Seite)

http://www.oth-aw.de/grueger
(wird weitergeleitet auf https://www.oth-aw.de/grueger/ueber/ )
Mit einem geeigneten QR-Code-Reader wie z.B. "Barcode Scanner" (im Google Play-Store und im Open-Source-Verzeichnis "fdroid") auf einem Android-Mobiltelefon mit Kamera können Sie Links ohne Abtippen leicht übernehmen.

Aktuelle Hinweise

MPT/MLG/Informatik-Übung im Wintersemester 2018/19 (Erstsemester MT1)

Gruppeneinteilung etc. siehe Moodle https://moodle.oth-aw.de/course/view.php?id=1115. Kurspasswort auf Anfrage

Für das MPT-Praktikum sollte sich jeder Teilnehmer einen (möglichst leeren) SDXC- bzw. SDHC-Speicherchip (Standardgröße oder Micro-Größe mit Adapter) mit mindestens 4GByte, Class 4 (oder besser Class 6 oder 10) bis zum 2.MPT-Praktikum besorgen. Weiterhin ist ein USB-Stick empfehlenswert. Bei Ausnutzung von Sonderangeboten läßt sich das Benötigte für jeweils unter 10€ für die Mindestanforderung häufig auch von renomierten Marken kaufen (z.B.meine letzten privaten Einkäufe: Sandisk MicroSDHC mit Adapter, Class 10, 32GByte@7,99€, 64GByte@17,99€ 25.9.2018 bei Conrad-Elektronik, z.Zt. etwas billiger als bei MediaMarkt).
Die MPT-Gruppeneinteilung im Sommersemester erfolgt über den Kollegen Dr. Thiermeyer im Fach MLG, bitte wenden Sie Sich auch an ihn, falls wie, warum auch immer, nur am Praktikum MPT teilnehmen möchten.

Aktueller Hinweis zu geplanten Änderungen bei Zulassungsvoraussetzung

Ab WiSi2018/2019 studierende können freiwillige Bonuspunkte in meinen Fächern für die Prüfung erwerben, für "Altfälle" gilt formell noch die alte Regel mit Leistungsnachweisen als Zulassungsvoraussetzung. Bitte melden Sie Sich ggf. rechtzeitig bei mir: Praktisch möchte ich alle Studierenden unabhängig vom Semester gleichbehandeln.

  1. Aktuell plane ich für das Fach MPT (https://moodle.oth-aw.de/course/view.php?id=832) aus dem 1. und 2. Semester mit einer maximalen Bonuspunktzahl von 2x10=20 Bonuspunkten, um allen einen deutlichen Anreiz zu geben, zu allen Praktika zu kommen und die Leistungsnachweise wie bisher pünktlich abzugeben. Von den 10 Bonuspunkten je Semester bzw. je Studienarbeit würde eine Arbeit mit dem bisherigen Niveau etwa 8 Punkte ergeben, für Fehler in Belichtung, Scharfstellung, Farbe, etc. würden jeweils 2 Punkte abgezogen werden, eventuell werde ich Störungen im Ablauf z.B. durch ständiges Zuspätkommen oder unentschuldigtes Fehlen zukünftig sanktionieren. Für diese Bonuspunktzahl müsste zudem der 1.Abgabetermin (ohne Nachbesserung) eingehalten werden. Für die volle Bonuspunktzahl müsste schon etwas erkennbar Besonderes abgegeben werden. Die ersten Bonuspunkte wurden beim Praktikum im SS2018 vergeben, die nächsten Prüfungen werden also die Bonuspunktzahl von maximal 20 (typisch 16) berücksichtigen. Außerdem wird der Pratikumsfragenanteil entsprechend reduziert. Mit kleinen Einschränkungen gilt das auch schon für die Prüfung von Altfällen im WS2018/19, d.h. eine erneute bzw. erstmalige erfolgreiche Teilnahme am Praktikum ist empfehlenswert.
  2. Im Fach Elektrotechnik (für MT siehe ggf. https://moodle.oth-aw.de/course/view.php?id=981) aus dem 2.Semester werde ich im Wintersemester 2018/19 eine Vorprüfung zum Erwerb von Bonuspunkten im Rahmen der Wiederholer-Übung anbieten. Alte Punkte aus dem SS2018 sind hier i.d.R. bereits verfallen.
    Die Zahl der Bonuspunkte/Zusatzpunkte wird sich aus der Verhältnis (Punktzahl-Mindestpunktzahl)/Gesamtpunktzahl des jeweils besten Ergebnisses errechnen bei einem Maximum von 10 Punkten, die Notenskala der Prüfung würde (zukünftig) vermutlich von 95% für 1,0 bis 50 % reichen, da sich bislang doch recht viele mit Erreichen der Zulassungsvoraussetzungen schon schwer getan haben. Für alle, die noch an den Zulassungsprüfungen teilgenommen haben, gilt im WS2018/19 noch die alte Punkteskala.
  3. Für AVM ab Wintersemester 2018/19 wird eine ähnliche Regelung wie in MPT angewendet, nur dass die Anzahl der Bonuspunkte wegen nur 1 Studienarbeit auf 10 beschränkt ist. Etwa 95% würden für Bestnote reichen, 50% als Mindestpunktzahl, entsprechend reduzierter Pratikumsfragenanteil.
  4. Für das Fach MIE (Master MP, siehe https://moodle.oth-aw.de/course/view.php?id=980) gab es bislang schon etwas ähnliches wie Bonuspunkte in Form einer Auswahlfrage zum freiwilligen, aber erwünschten Referat. Im Wintersemester 2018/19 wurde dieses Verfahren vorläufig letztmalig (1 betroffener Teilnehmer aus SS2018) fortgeführt und im Sommersemester 2019 durch Bonuspunkte ersetzt (bis zu 10 Bonuspunkte für Referat).

Aktuelle Links zu AVM und MPT und weiteren Kursen

Direkte Links zu den Kursen im SS2019 inin Moodle:

Direkte Links zu den Kursen im WS2018 in Moodle:

Kurse aus früheren Vorsemestern:

Dauerangebote:

  • Bachelor- und Masterarbeiten, siehe unter Lehre.
  • Projekte

Aktuelle Telefonnummern

Im folgenden die Rufnummern für das Labor Multimediatechnik (Audiotechnik und Videotechnik):

Prof. Dr.-Ing. Grüger: 09621-482-3605
Labormeister Breunig: 09621-482-3703 (Büro Raum EMI 226, auch für Prof. Dr.-Ing. Grüger und Prof. Dr.Hergenröder)
Laboringenieur Haupt: 09621-482-3706 (Büro Raum EMI 203, für Prof. Dipl.-Ing. Kock)

Multimedialabor: 09621-482-3836(Vorbereitung) bzw. -3824(Regieraum)

zu Ihrer Information auch noch diese wichtige z.T. neue Telefonnummer:

Dekanatssekretariat: 09621-482-3701 (Frau Iris Winter, Raum EMI 125), bzw. 09621-482-3716 (Frau Ch.Renner, ACHTUNG: jetzt Raum EMI 125), Fax +49 (9621) 482-4899

Quicklinks

Die folgenden Links werden meine Studenten am häufigsten benötigen: Fach MPT, Fach AVM, Fach ET, blackboard (heißt bei uns jetzt meet-to-learn.de)

Das folgende sind die Links, die ich am häufigsten benötige, und vielleicht auch für die Studierenden interessant sind:

aktuelle Infos: slashcam, videoaktiv, www.heise.de/newsticker, heise/foto, OpenSource(heiseopen), elektor, Chip.de/News,

Herstellerinfo (Auswahl): https://www.blackmagicdesign.com/de/, blog.sony.com, pro-av.panasonic.net/en/, http://business.panasonic.de/professional-kamera/produkte-und-zubehor/broadcast-und-proav

Service-Links Stauinfo, aktuelle Hinweise RZ, Stundenpläne, Stundenplan MT, Stundenplan MPSemesterzeiten, NetStorage, Telefonauskunft, Stadtplan.


Bibliotheks-Links: opac, deutsche-bibliothek

Sonstige Seiten:

Das folgende sind die Links, die ich sonst interessant finde oder häufig anklicke:
google altavista wikipedia OpenStreetMap (Map-Features, Amberg, Erlangen, download-gmapsupp, -- die folgenden zur 3D-Darstellung von Openstreetmap-Daten haben aktuell leider technische Probleme: OSM-3D, OSM-3D-Ansicht mit Java, 2.5D-Ansicht mit osm2world), OSM-Ansicht mit osmbuildings.org, http://tools.geofabrik.de/mc.

Empfehlungen:
Ich selbst bin Mitglied in der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft (FKTG). Die FKTG lädt regelmäßig z.B. zu Vorträgen (meist in München ein), hat auch schon Studierende unserer Hochschule unabhängig von einer Mitgliedschaft Kongressteilnahmen bezahlt und einen Absolventenpreis an einen ehemaligen Studierenden vergeben. Nicht nur deshalb empfehle ich insbesondere Studierenden die relativ preiswerte Mitgliedschaft in dieser Gesellschaft (siehe Flyer). Durch die Kooperation mit anderen empfehlenswerten Fachverbänden wie z.B. dem VDT können auch andere Fachveranstaltungen zu besten Konditionen besucht werden.

Freeware- und Open-Source-Links

Hinweis: Grundsätzlich sollten Sie Software nur von verläßlichen Quellen herunterladen. Einigermaßen verläßliche Startpunkte für die Freeware- und Open-Source-Software-Suche sind beispielsweise: heise.de/software, freeware.slashcam.de, siehe auch chip.de.

Weitere Hinweise zu spezieller Open-Source-Software finden Sie unter https://www.oth-aw.de/grueger/forschung-akt-projekte/#untersuchungen.

Während meiner Praktika kann leider nicht vorrangig auf Open-Source-Software zurückgegriffen werden, stattdessen wird aktuell insbesondere folgende Software bei mir verwendet:
1.Semester: Final Cut Pro X für Videoschnitt (nur für Mac verfügbar).
2.Semester: Logic 8 bzw. 9 (Audiobearbeitung, nur für Mac, ältere Variante, sowie VanBasco Karaoke-Player und MediaInfo auf Windows)
3.Semester: DaVinci Resolve (Audio- und Videoschnitt, Freeware, Windows/MacOs/Linux, 64-bit!), sowie bislang zum DVD-Authoring Adobe Encore (wird nach WS2018/19, d.h. im WS2019/20 durch andere Inhalte ersetzt, vermutlich Medienwiedergabe mit HTML5).
Nach meiner Einschätzung lohnt es sich mit Ausnahme des kostenlosen DaVinci Resolve für Studierende nicht, diese Software für die bei mir angebotenen Praktika selbst zu beschaffen, da ausreichend Möglichkeiten in der Hochschule bestehen! D.h. für meine Fächer gibt es auch keine ausdrückliche Betriebssystem-Empfehlung!

Ich selbst nutze außerhalb des Labor insbesondere Windows Vista (damit bin ich noch immer sehr zufrieden) bis Windows 10 und Office 97 (richtig gelesen, habe ich vor 20 Jahren gekauft und ist bei mir selbst unter Windows 10 noch mit Einschränkungen lauffähig), LibreOffice (im Büro notgedrungen Word), sowie einige spezielle Programme (irfanview, geosetter, PhotoImpact, Arduino IDE). Mein Mobiltelefon läuft aus Abneigung gegen den AppleStore unter Android mit meist kostenlosen Programmen aus dem PlayStore und FDroid, allerdings nicht ohne jeweils die Berechtigungsliste neuinstallierter Programme zu überprüfen (Sie finden mich daher ausdrücklich NICHT unter facebook, instagramm, whatsapp, usw.). Ein (selten genutzer) Rasberry-Pi wird mit Linux betrieben. Neuanfängern würde ich jedoch GIMP zur Photobearbeitung empfehlen. Sofern ich nicht mit einer Sony DSC-HX50V fotografiere, nutze ich Canon EOS-M und EOS100d mit MagicLantern.

 

 

Bewerbungen

Bitte schicken Sie keine Bewerbungen an mich! Freie Mitarbeiter- oder Praktikumsstellen, etc. werden zentral bearbeitet. Bitte wenden Sie Sich an die jeweils zuständigen Stellen. Insbesondere über Mailing-Listen verschickte Massen-Emails werden als Spam nicht beantwortet.

Anfragen von besonders guten Studierenden nach studienbegleitenden Hiwi-Jobs bitte ich persönlich zu stellen.

For foreign student/scientists: Please do not send any application for internships or similar jobs to me. My lab does not have any possibility to support you. Particularly, computer-generated emails will be classified as spam mail and will not been answered. 

Sprechstunde

Im Sommersemester 2019 ist dann wieder eine regelmäßige Sprechstunde  üblicherweise dienstags in der Mittagspause. (Bitte beachten Sie: Ich beginne damit erst am 26.3., Ersatztermine siehe ganz oben). Sie werden mich dann in der Regel im Multimedialabor finden (eventuell auch im Büro Raum EMI228. Anmeldung per Email ist erbeten, aber nicht Voraussetzung. Mit freundlichen Grüßen Prof. Dr.-Ing. Klaus Grüger

Da die meisten jedoch glücklicherweise mich meist direkt ansprechen und daher die offizielle Sprechstunde seltenst besucht wird, kann es sein, dass Sie mich ggf. im Haus suchen müssen, falls Sie Ihren Kontaktwunsch nicht bis zum Sprechstundenbeginn angekündigt haben. Bei Bedarf können Sie weitere Termine mit mir direkt z.B. per email: k.grueger@oth-aw.de vereinbaren. In dringenden Fällen ist es sinnvoll, im Dekanatsbüro (Frau Winter, Tel. 09621/482-3701) nachzufragen.

Anmerkung: Im Prüfungszeitraum und den Semesterferien (sowie Unterbrechungen z.B. zwischen Weihnachten und 6.Januar) findet keine regelmäßige Sprechstunde statt. Ich bin aber gerne bereit, mit unseren Studenten zur Prüfungszeit auch kurzfristig Termine zu vereinbaren, bzw. ihnen telefonisch oder per email zu antworten. Andere Anfragen bitte ich per email zu stellen. Ich werde versuchen, sie dann möglichst bald zu beantworten.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing
Klaus Grüger

Lehrbeauftragte/r Fakultät Betriebswirtschaft
Amberg, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik (Geb. G), Raum 228
Telefon +49 (9621) 482-3605
Fax +49 (9621) 482-4605
k.grueger@oth-aw.de
https://www.oth-aw.de/grueger/

Funktion(en): Prof. Audio- und Videotechnik
Sprechzeiten: Sprechzeit im Sommersemester 2019: Dienstags 11:15-12:00 im Multimedialabor
Lehrgebiet(e): Audio- und Videotechnik
Nach oben