Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Labore

Eingehende Informationen über die Ausstattung für das Labor Fertigungstechnik sowie das Labor Fabrikplanung finden Sie auf eigenen Übersichten.

Laborordnung

Das sichere Arbeiten in den Laboren erfordert einen geordneten und sorgfältigen Umgang mit den Einrichtungen. Insbesondere um Gefahren abzuwenden sind die Regelungen der Laborordnung zu beachten. Ergänzende Informationen zum sicheren Verhalten können den generellen Unfallverhütungsvorschriften GUV-V A1, GUV-V A5 etc. entnommen werden, die im Regelwerk der Unfallkassen eingesehen werden können.
Die Laborordnung kann hier eingesehen werden.

Labor Fabrikplanung

Ausstattung

Das Labor Fabrikplanung ist mit einer Reihe unterschiedlicher Software-Werkzeuge und Systeme ausgestattet, die die in der Abbildung dargestellten Anwendungsschwerpunkte im Zuge eines integrierten Fabrikplanungsprozesses unterstützen.
Im Zuge anwendungsbezogener Forschungs- und Kooperationsprojekte mit Industriepartnern werden diese Werkzeuge ebenso wie bei Abschlussarbeiten der Studierenden in praktischen Anwendungen eingesetzt.

Prozessplanung

Für die Prozessplanung steht im Labor Fabrikplanung die Siemens PLM Software 

Process Designer und Process Simulate

einschließlich einiger Modulerweiterungen als integratives Werkzeug zur Verfügung.

3D-Layoutplanung

Mit Hilfe verschiedener Tools können anforderungsgerechte Layouts entwickelt werden.

 

Ergonomie

Ergonomische Bewertungen von Arbeitsplätzen sind mit Hilfe verschiedener Methoden möglich. Auch die softwareunterstützte Analyse ist mit Hilfe von Mensch-Modellen möglich.

Simulation

Zur dynamischen Bewertung von Produktionsprozessen steht mit Plant Simulation ein professionelles Softwaretool zur Verfügung.

Visualisierung

3D-Layouts können zu Präsentationzwecken fotorealistisch aufbereitet werden.

Labor Fertigungstechnik

Ausstattung

5-Achsen-Bearbeitungszentrum Spinner U-620

  • Arbeitsbereich X-Y-Z  620 x 520 x 460 mm
  • max. Werkzeugdrehzahl: 12.000 1/min
  • max Vorschubgeschwindigkeit: 30.000 mm/min
  • Werkzeugmagazin für 24 Werkzeuge SK 40
  • Steuerung Siemens 840D-SL "Shop Mill" OPERATE
  • integrierter Messtaster Typ Blum
  • Messsystem Heidenhain
  • NC-Programmerstellung über HYPERMill oder CATIA-Machinist

CNC-Drehmaschine Gildemeister CTX 200 E

  • max. Drehlänge 300 mm
  • Spannfutter 160 mm
  • max. Werkzeugdrehzahl: 5.000 1/min
  • max Vorschubgeschwindigkeit: 24.000 mm/min
  • Werkzeugrevolver für 12 angetriebene Werkzeuge VDI 30
  • Steuerung Heidenhain CNC Pilot incl. Turnplus
  • programmierbare C-Achse

Kunststoffspritzgießmaschine ARBURGAllrounder 270S / 250-150

  • max. Schließkraft 250 kN
  • max. Schußgewicht ca. 45 g (Polystyrol)
  • Schneckendurchmesser 25 mm
  • Steuerung SELOGICA
  • Werkzeugeinbauraum 400 x 400 x 475 mm

Le@n Factory

Lernumgebung

Die Le@n Factory bietet eine Lernumgebung in der unter realistischen Bedingungen die Gestaltung von Arbeitsprozessen vermittelt wird. Schlanke Arbeitsprozesse stehen hier ebenso im Fokus wie ergonomische Aspekte. Die Anpassung der Arbeitsplätze auf veränderte Produktionsszenarien bietet somit immer wieder neue Lernsituationen. Auf diese Art kann theoretisches Wissen unmittelbar in der Praxis angewandt und erprobt werden.

Nach oben