Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dezentraler elektrischer Antrieb

Projektziel

Aufbau eines Demonstrators für einen dezentralen elektrischen Antrieb.

Die Real-Time-Software zur Steuerung eines elektrischen Antriebs beziehungsweise des dafür eingesetzten Asynchronmotors soll, im Gegensatz zur derzeit präferierten Systemtopologie, auf einem Low-Cost-Mikrocontroller ausgeführt werden. Die für den Aufbau des Demonstrators benötigte Hardware, wie der Mikrocontroller als Steuerungsplattform sowie die Leistungselektronik mit Treibern, soll aus frei käuflich erwerbbaren Evaluation-Boards aufgebaut werden.

Der Entwurf der Controller-Firmware beziehungsweise die Software zur Motorführung wird mittels der beiden Softwaretools Matlab und Simulink, des Herstellers MathWorks, umgesetzt. Unter der Verwendung des Embedded Coders erfolgt auf Basis des Simulink Simulationsmodells die automatisierte Code-Generierung für die Mikrocontroller Unit des Evaluation-Boards.

Zusammenfassend soll das Low-Cost-Controller Evaluation Board an die bestehende Leistungselektronik der Hardware angebunden werden und als Steuerungsplattform für den Demonstrator des dezentralen Antriebs fungieren.

Das Forschungsprojekt wird an der OTH Amberg-Weiden durchgeführt. Auftraggeber ist ein Industriepartner.

Projektlaufzeit

Oktober 2021 bis September 2022 (12 Monate)

Projektmitarbeiterin

Funktion: wissenschaftliche Mitarbeiterin
Nach oben