Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

SAP-Factory

Mit dem Projekt "SAP-Factory" soll unter Einsatz des in Deutschland und weltweit führenden ERP-Systems eine Lehr- und Forschungsplattform aufgebaut werden, mit der wesentliche betriebliche Kernfunktionen in einer fabrikähnlichen Umgebung dargestellt werden können.

Die Prozesse

  • von Bestellung und Wareneingang
  • über Produktionssteuerung und Fertigung/Montage
  • bis hin zu Auftragskommissionierung und Versand

sollen anhand realer Beispielprodukte und unter Nutzung der Ausstattung in verschiedenen OTH-Laboren (z.B. CNC-Bearbeitungszentrum, Montagearbeitsplätze, Kommissionierregale) abgebildet werden.

Auf dieser Basis können den Studierenden der OTH Amberg-Weiden sukzessive vielfältige Kurse angeboten werden, um so die primäre Zielsetzung des Projektes zu erreichen: eine an den Anforderungen des Arbeitsmarktes orientierte Zusatzqualifikation zur weiteren Steigerung der Chancen unserer Absolvent(inn)en beim Berufseinstieg.


Hinweis: Weitere Informationen zu diesem Projekt und zu einzelnen Kursen (z.B. Inhalte und Termine) sind auf dieser Seite nach Benutzeranmeldung (Login) zugänglich !


Equipment

Zur Realisierung der verschiedenen betrieblichen Kernfunktionen werden neben konventionellen stationären Arbeitsplatz-PCs sukzessive weitere technische Komponenten in das Projekt integriert. Damit sollen insbesondere beleglose Prozesse nach dem Ansatz von Industrie 4.0 abgebildet werden.

Beispiele:


Kurs "Prozesskette Beschaffung"

Ziel dieses Zertifizierungskurses ist das Kennenlernen der einzelnen Ablaufschritte in einem ERP-System zum Auslösen und Abschließen einer Bestellung. Der Kurs umfasst u.a. folgende Inhalte:

  • Anlegen von Stammdaten (Materialstamm, Lieferantenstamm, Einkaufsinfosatz)
  • Anlegen von Bestellanforderung (BANF) und Bestellung
  • Erfassung der Auftragsbestätigung
  • Buchung des Wareneingangs zur Bestellung
  • Durchführung der Rechnungsprüfung

Die Erarbeitung der Inhalte erfolgte nach einer Initialveranstaltung durch eigenständiges Üben der Teilnehmer(innen) auf Basis von umfangreichen Schulungsunterlagen. Die Kompetenzkontrolle erfolgt durch mehrere Aufgabenstellungen direkt im SAP-System.

Kurs "Stammdaten der Arbeitsplanung"

Wesentliche Stammdaten der Arbeitsplanung sind Materialstämme, Stücklisten, Arbeitsplätze und Arbeitspläne. Diese dienen als unverzichtbare Grundlage für viele betriebliche Kernfunktionen. Lernziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundlagen im Anlegen dieser Stammdaten und von Kenntnissen bzgl. der Zusammenhänge der verschiedenen Stammdaten in einem ERP-System. Die Erarbeitung der Inhalte erfolgt nach einer Initialveranstaltung durch eigenständiges Üben der Teilnehmer(innen) auf Basis von umfangreichen Schulungsunterlagen. Zur Kompetenzkontrolle sind mehrere Aufgabenstellungen direkt im SAP-System zu bearbeiten.


Kurs "Produktionssteuerung"

Die Einlastung und Rückmeldung von Fertigungsaufträgen ist ein komplexer mehrschrittiger Prozess und erfordert zudem umfangreiche Vorbereitung im Bereich der Stammdaten. Die Teilnehmer(innen) lernen diesen Prozess realitätsnah kennen - und zwar sowohl mit Belegen (Auftragspapier, Materialentnahmeschein, ...) als auch im Sinne von Industrie 4.0 beleglos (z.B. mit Touch Screen am Arbeitsplatz). Die Vermittlung der Inhalte erfolgt im Rahmen eines seminaristischen Unterrichts mit einem hohen Anteil betreuter Übungen am SAP-System.


Kurs "SAP-Anwendungsentwicklung für Logistik 4.0"

Das Ziel dieses Kurses ist der Erwerb grundlegender Kenntnisse in Konzeption und Entwicklung moderner betriebswirtschaftlicher SAP-Anwendungen mit der Programmiersprache ABAP Objects. Der sichere Umgang mit der integrierten SAP-Entwicklungsumgebung und das Anwenden der Programmiersprache ABAP bzw. ABAP Objects werden durch ausführliche Übungen in Gruppen- und Einzelarbeiten direkt an einem SAP-System erlernt.


Nach oben